EC SPRIDE

EC SPRIDE – European Center for Security and Privacy by Design

Das „European Center for Security and Privacy by Design“ (EC SPRIDE) erforscht, auf welche Weise IT-Entwickler/innen Software und IT-Systeme vom Entwurf an – also „by Design“ – und über den gesamten Lebenszyklus optimal absichern können. Lesen Sie mehr über die Mission von EC SPRIDE.

Aktuelles

.
  • 10.10.2014

    E-Justice-Konferenz in Darmstadt

    Hessische Justizministerin: "Darmstadt ist quasi die deutsche Hauptstadt der IT-Sicherheit."

    Am 9. Oktober fand die 3. E-Justice-Konferenz der hessischen Justiz an der Technischen Universität Darmstadt statt. Rund 400 Juristen und Bedienstete hessischer Gerichte diskutierten die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs in der Justiz.  EC SPRIDE-Direktor Prof. Michael Waidner betonte, wie wichtig es ist, beim Aufbau des IT-Sicherheitsdesigns dieses Projekts Lücken und Fehler von Anfang an zu vermeiden und alle IT-Sicherheitsstandards einzuhalten.

    mehr
  • 09.10.2014

    Nie mehr warten vor dem Computer

    1,3 Millionen Euro für Forschungsgruppe im Bereich Softwareeffizienz

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine weitere Emmy Noether-Gruppe am European Center for Security and Privacy by Design (EC SPRIDE). Michael Pradel, Informatiker der TU Darmstadt, wird die Gruppe zum Thema „ConcSys: Reliable and Efficient Complex, Concurrent Software Systems“ leiten. Pradel erhält von der DFG für die Gründung einer Nachwuchsgruppe eine Fünf-Jahres-Förderung von insgesamt 1,3 Millionen Euro. Ziel seiner Forschung ist es, zukünftige Softwaresysteme effizient, ...

    mehr
  • 07.10.2014

    Sicher ins Zeitalter der Quantencomputer

    EC SPRIDE-Direktoriumsmitglied Prof. Johannes Buchmann begründete in Deutschland die Disziplin der Post-Quantum Kryptographie

    Post-Quantum Kryptographie ist die Erforschung und Entwicklung von Kryptosystemen, die selbst mit Quantencomputern nicht brechbar sind. Aktuell verstärkt Google die Aktivitäten zum Bau realer Quantencomputer.

    mehr
  • 06.10.2014

    Sicherheit im Lebenszyklus von Open Source

    EC SPRIDE-Professor Eric Bodden organisiert CAST-Workshop zu Open Source Software aus Sicherheitssicht

    Die Bedeutung und der Einsatz von Open Source Software (OSS) hat sich in den letzten Jahren deutlich gesteigert. Zu Beginn der "Free Software"-Bewegung war diese vor allem im universitären Einsatz beliebt und weniger im professionelleren Umfeld zu finden. Im Laufe der Zeit hat sich diese Situation jedoch stark verändert. Unternehmen haben den Mehrwert von OSS verstanden und setzen diese heute in unterschiedlichsten Unternehmensfeldern ein, vom Betrieb der Unternehmensinfrastruktur über das ...

    mehr
  • 02.10.2014

    Drei Paper von EC SPRIDE Wissenschaftlern bei der renommierten ACM CCS-Konferenz akzeptiert

    Weitere fünf Paper in namhaften Workshops der ACM CCS

    Großer Erfolg für EC SPRIDE. Drei Paper von EC SPRIDE Wissenschaftlern sind bei der diesjährigen ACM CCS in Scottsdale, Arizona, dem jährlichen Flaggschiff der Konferenzen der „Special Interest Group on Security, Audit and Con-trol of the Association for Computing Machinery“ akzeptiert worden:

    mehr
  • 01.10.2014

    OmniCloud 1.0

    Verschlüsselung für Dropbox, OneDrive & Co

    OmniCloud erhöht die digitale Souveränität von Unternehmen, indem die Lösung Daten vor Wirtschaftsspionen schützt und die flexible Nutzung von Cloud-Speicherdiensten ermöglicht. Die vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT und EC SPRIDE entwickelte Lösung verschlüsselt Daten vor dem Eintritt in die Cloud und reduziert die benötigte Speichermenge erheblich. Außerdem ermöglicht OmniCloud den einfachen Wechsel zwischen Cloud-Anbietern. Die Software unterstützt alle ...

    mehr
  • 25.09.2014

    Tausende Apps zu unsicher für Einsatz in Unternehmen

    App-Entwickler verzichten absichtlich auf Sicherheitsfunktionen

    60 Prozent der beliebtesten iOS-Apps sind nicht für den Unternehmenseinsatz geeignet. Das haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie im Rahmen einer Testreihe herausgefunden.

    mehr
  • 17.09.2014

    Mehr Raum für die IT-Sicherheit

    Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT feiert die Eröffnung des neuen Institutsgebäudes

    Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein hat am Mittwoch in Darmstadt das neue Gebäude des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT eröffnet. In Anwesenheit von 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie zahlreichen Ehrengästen unterstrich Rhein die große Bedeutung der IT-Sicherheitsforschung für Unternehmen und Gesellschaft.

    mehr
  • 15.09.2014

    Neues White Paper zum Thema Selbstdatenschutz

    Tipps und Überblick zu Möglichkeiten und Grenzen technischer Schutzmaßnahmen

    Das Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt hat ein neues White Paper (Themenpapier) zum Thema Sebstdatenschutz herausgebracht.

    mehr
  • 09.09.2014

    Der Weg zur sicheren Industrie 4.0

    Fraunhofer SIT veröffentlicht Positionspapier mit Lösungsansätzen zu IT-Sicherheit für die Industrie 4.0

    Security by Design und die Entwicklung vertrauenswürdiger Identitäten und Infrastrukturen gehören zu wichtigen Handlungsfeldern.

    mehr

Aktuelles

.

Termine